Nachfrage

Nachfrage

Allgemein herrscht nach der Alpzeit (Herbst / anfangs Winter) das grösste Fleischangebot. Wer Fleisch verkaufen will, sollte den Markt (Angebot und Nachfrage) beobachten. Gute Hinweise dazu sind in den landwirtschaftlichen Fachzeitschriften zu finden.

In Metzgereien wird höchst selten Wollschweinefleisch angeboten. Es sind vor allem zwei Begründungen zu hören:

  • Die Halter können zu wenig und nicht kontinuierlich Masttiere anbieten
  • Die Fleischqualität schwankt (noch) zu sehr

Die Halter könnten sich zu regionalen «Mäster-Ringen» zusammenschliessen, die erwähnten Probleme so lösen, und schliesslich einen weiteren Absatzmarkt öffnen.

Vor Weihnachten sind Spezialitäten begehrt (Würste, Trockenwürste, Geräuchertes, Rohessspeck, Filets).

In der Sommerzeit sind Wollschweinspanferkel gesucht. Für diese sehr delikate Spezialität braucht es Ferkel mit einem Lebendgewicht von 20 – 40 kg. Für Frischfleisch finden sich immer Kunden.